In der Bushaltestelle

Ben Esra telefonda seni boaltmam ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

In der BushaltestelleDa stand ich, ein junger teenager, allein im häuschen der bushaltestelle. Es war schon spät, und ich hatte den letzten bus gerade verpasst. Da ich etwas angetrunken war, konnte ich nicht daheim anrufen. also stellte ich mich auf eiine nacht in der bushaltestelle ein. Während ich dalag, und darauf wartete, dass die straßenlaternen ausgingen, hörte ich auf einmal musik. ich stand auf, sah mich um und da waren sie.Ein paar haupstschülerinnen, in meinem alter, kamen die straße mit einer flasche Jackie und lauter handymusik herunter. Sie schienen die bushaltestelle anzusteuern.ich überlaegte was ich tun sollte: soll ich weggehen? aber wohin? würden sie vielleicht einfach vorbei laufen? Darauf sollte ich schnell eine antwort erhalten.„hey, kuckt euch mal den an, setzt sich einfach so in unsere Bushaltestelle!“ sagte eines der Mädchen. „Der sieht ja süß aus!“ rief eine andere lachend. nun standen sie in einem halbkrei um mich herum. mir war ganz mulmig zumute. „Zieh leine!“ fuhr mich eine an. ich sagte leise, dass ich gerne hier schlafen würde. An meiner Aussprache merkten sie wohl, dass ich recht voll war. „soso, bursa escort du willst also hier bleiben? Dann musst du aber miete zahlen.“ meinte eine, die die beliebteste zu sein schien. ich stammelte:“ ich hab kein geld mehr, aber ihr könnt meine Cap haben… „was?! “ unterbrach sie mich „wir solln uns mit deiner bescheuerten Cap zufrieden geben?!“„so ne frechheit muss bestraft werden“. Sie flüsterte den anderen etwas zu. Sie lachten und sahen mich an. Ehe ich merkete was los ist, packten vier mädchen meine arme, und drückten mich mit dem gesicht gegen die wand. Eine weitere zog mier die hose runter. Sie gab mier noch einen kleinen Klaps, dann zog sie auch noch die unterhose herunter. Dann maschte sie der anführerin platz. diese fing an, mier immer feste uaf den hintern zu schlagen. Die mädchen jubelten und ich stöhnte vor schwerz. ich bat sie aufzuhören, doch sie lachte nur. Auf einmal hörte sie jedoch auf, und bafahl den andern mich hinzulegen. Diese rissen mich grob mit dem rücken auf den boden, und hielten meine arme und beine fest. Die anführerin zog ihren minirock aus, behielt ihre highheels aber an. sie setzte sich mit escort bursa ihrer blank rasierten muschi auf mein gesicht und sagte barsch: „leck oder ersick!“ Also fing ich an ihren kitzler und ihre großen schamlibben zu lecken. Es schien ihr sehr zu gefallen, denn es lief immer mehr saft in meinen mund. Auch die anderen schienen spass zu haben, denn einige hatten eine hand in die hose gesteckt, und angefangen zu reiben. Selbst ich fand gefallen daran, obwohl ich kaum luft bekam. endlich ließ sie von mir ab. ich holte erstmal tief luft. doch dann saß sich schon die näschste auf mein gesicht, nachdem sie sich von ihren hotpants bfreit hatte. Als ich vorsichtig auf ihren schamlippen kaute und ihre säfte aufsaugte, merkte ich auf einmal, dass die anführerin meinen steifen schwanz packte und ihn sich zwischen die beine schob. Ich wollte protestieren, konnte jedoch weder sprechen noch irgendeine bewegung ausführen. Ich war aufgeregt, weil ich noch nie gefickt hatte. Es fühlte sich jedoch sehr gut an. sie fing an sich heftig auf mir auszutoben. es war, als ritt sie mich ein. ich hielt es nichtmehr aus und so spritzte ich heftig bursa escort bayan in ihr ab. im selben augenblick kam auch sie und unser beider säfte liefen mit den schwanz herunter. sie stieg von mir herunter, fing aber sofort an meinen immernoch steifen prügel zu lutschen. sie saugte mich komplett aus. ein herrliches gefühl! Als die andere endlich aufstand und ich wieder etwas sehen konnte, sah ich wie die anderen mädchen sich gegenseitig fingerten und mich willig anstarrten. Doch ehe sich eine von ihnen auf mich stürtzen konnte, sagete die Anführerin laut: „heute gehört sein körper allein mir!“ sie warf ihnen zum tost einen riesigen dildo aus ihrer handtasche zu, ging vor mier in die Doggieposition und zo ihre arschbacken auseinander. zwei andere halfen mir unsanft auf und gaben mir zu verstehen, dass ich lieber gehorchen solle. also steckte ich meine schwanz in ihren geilen arsch. bei; makix.org sie bafahl mir an ihren haaren zu ziehen, und die zwei anderen schlugen mir abwechselnd auf meinen hintern, während ich anfing sie immer schneller und härter zu ficken. als ich in ihr arschloch spritzte, war ich so k.o. , dass ich mich einfach hinlege. Auch meine meisterin war völlig erschöpft, und ließ sich von den anderen heimtragen. bevor sie ging gab sie mir aber noch einen nippelzwicker und riet mir, morgen nacht wieder hier zu sein, sonst werde es ungemütlich.

Ben Esra telefonda seni boaltmam ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan olun

Bir yanıt bırakın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.


*