Erstes Mal im Pornokino….was ein Erlebnis Teil 2

Ben Esra telefonda seni boaltmam ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Ass

Erstes Mal im Pornokino….was ein Erlebnis Teil 2Und wie versprochen erzähle ich nun weiter vom meinem ersten Erlebnis im Pornokino.Teil 1: http://xhamster.com/stories/erstes-mal-im-pornokino-was-ein-erlebnis-885218Wir waren also in dem Moment stehen geblieben, wo mein Trieb die komplette Kontrolle über mich übernommen hatte und ich also auf einer Seite meinen Dildo mit Saugfuß an der einen Seitenwand der Gloryhole-Kabine fickte und auf der anderen Seite einen Schwanz bließ.Es war gar nicht so einfach wie ich es mir in meinen Fantasien immer vorgestellt hatte, gleichzeitig den Dildo zu ficken und zu blasen und so dauerte es auch etwas bis ich den richtigen Rythmus raus hatte und immer schneller werden konnte. Langsam baute sich erneut die Spannung in mir auf und als ich wieder kurz vorm Orgasmus war, war es wieder dieser Schwanz der mir dazwischen funkte, diesmal indem er vor mir fertig wurde und sich in meinem Mund entlud. Und was für eine Ladung das war, ich schlucke zwar generell immer und habe damit auch überhaupt kein Problem, aber hier kam ich aufgrund der schieren Menge fast dazu mich zu verschlucken. Kaum war er fertig zog er sich aus dem Loch zurück und keine Sekunde später erschien ein anderer Schwanz.Ich find also auch diesen an zu blasen und konzentrierte mich erneut auf den Dildo in mir, ich wollte endlich meinen erlösenden Orgasmus haben. Vor, zurück, vor zurück immer schneller, immer fester, diesmal wollte ich zuerst sein und nich wieder von einer Ladung Sperma aus dem Konzept gebracht werden und so dauerte es nicht lang und ich spürte ihn erneut nahen. Doch das Schicksal hatte an diesem Tag andere Pläne mit mir und was für welche…Im Nachhinein wirklich einfach unglaubliche und hätte mir das jemals vorher jemand erzählt hätte ich ihm den Vogel gezeigt. Das ich sowas tun würde oder sowas mir passieren würde hätte ich niemals gedacht, doch man unterschätzt wie sehr man als Mensch doch anscheinen Trieb gesteuert ist, wie sehr Geilheit anscheinend fast einen absolut Hemmungen lösenden Effekt haben kann, vielleicht fast wie Alkohol in zu großen Mengen nur ohne den Kater danach.Es passierte also was mich an diesem Abend zur absoluten Schlampe machen sollte, und auch wenn ich diesen Begriff eigentlich nicht mag so war es doch das was mit mir an diesem Tag geschah….Ich war also kurz vor meinen Höhepunkt als plötzlich die Tür meiner Kabine kocaeli escort aufging. Ich weiß im Nachhinein nicht ob man mit irgend einem Trick das Schloss von außen öffnen konnte oder ob ich in meinem vorherigen Schock schlicht nur die Tür geschlossen hatte ohne sie abzuschließen, ich vermute es war in der Tat zweiteres… aber am Resulat änderte es eh nichts. Vor mir Stand der selbe Mann den ich vorhin im Kino gesehen hatte nur diesmal nackt und sein Schwanz stand wie eine Eins, nur mit Gummi drüber. Mit den Worten “Guckt mal die geile Schlampe hat extra die Tür aufgelassen, will wohl ordentlich gefickt werden” trat er einen Schritt auf mich zu.Ich war wie versteinert und er ließ mir auch gar keine Zeit mich nur eine Sekunde aus meinem Schock zu erholen. Mit festen Griff packte er meine Hüfte und drehte mein Hinterteil in seine Richtung. Ich spürte den Dildo aus mir flutschen und auch den Schwanz in meinem Mund als ich um 90 Grad gedreht wurde. Um nicht das Gleichgewicht zu verlieren stütze ich mich im Reflex mit den Händen auf der Sitzbank ab und bevor ich ein Wort sagen konnte spürte ich seinen Schwanz in meine schon auslaufende Möse eindringen. Ich stöhnte laut auf, was er wohl als Aufforderung nahm mich direkt schnell und fest zu ficken.Wollte ich vor ein paar Sekunden noch etwas erwidern, ließ ich es jetzt einfach geschehen. Wieso? Ja das würde ich im Nachhinein auch gerne wissen, aber ehrlich gesagt ich war an diesem Abend schon so weit gegangen, wieso also nicht. Und so dauerte es auch keine 30 Sekdunden bis ich vom Gedanken, das endlich eine Fantasie von mir wahr wurde und das ich wirklich in einem Pornikino war und ein fremder Schwanz in meiner Möse steckte, ich meinen lange ersehnten ersten Orgasmus erreichte. Ich stöhnte ihn förmlich nur so heraus, so einen intensiven Orgasmus hatte ich vorher noch nie gehabt. Die Welt um mich herum war wie ausgeblendet und Welle um Welle durchströmte mich. Es kam mir vor wie eine Ewigkeit bis er wieder abgeklungen war.Als ich wieder in der Realität angekommen war fickte mich der Typ immer noch ziemlich ordentlich, doch ich hörte wie er mit einem anderen redete, es war wohl der dem ich zuvor den Schwanz geblasen hatte und der sich jetzt bei dem anderen beschwerte. Dieser erwiederte nur ” Geh halt rein die schafft beides” und so vernahm ich eine Bewegung neben mir und ein anderer Kerl erschien, recht jung kocaeli escort bayan noch und gar nicht so unattraktiv und defenitiv der selbe Schwanz den ich kurz zuvor noch geblasen hatte. Vorsichtig nahm er eine Hand von mir hoch und setzte sich vor mir auf die Sitzbank, danach setzte er meine Hand wieder zum abstützen auf seinen Oberschenkel ab und führte mir seinen Händen gezielt meinen Mund auf seinen Schwanz.Da war ich nun also, mit einen Schwanz in meinem Mund und einen Schwanz in meiner Möse, in einer fremden Stadt in einem Pornokino. Und das beste oder schlimmste ? daran, es gefiel mir. Und so dauerte es auch nicht lange bis mich ein zweiter Orgasmus durchströmte. Genauso stark wenn nicht stärker als der erste durchströmte er meinen Körper, ließ meine Vagina nur so pulsieren und mich auf einer Wolke fliegen. In die Realität wurde ich erst wieder durch das Pulsieren des Schwanzes in meiner Möse zurück geworfen. Mit ein paar letzten Todesstößen wie ich sie immer nenne kam der Mann hinter mir und zog sich dann zurück. Ich fand es fast schade das es schon fertig war, aber sofort spürte ich Hände an meiner Hüfte und ein neuer Schwanz drang in mich ein. Der vierte Schwanz also am diesen Abend, oder doch noch der Dritte? war es wieder der erste den ich geblasen hatte? Das weiß ich und werde ich wohl nie erfahren, aber eine große Rolle spielt es wohl auch nicht. Er fühlte sich etwas kleiner an als der letzte, aber definitiv nicht zu klein und dann fing er mich auch schon an zu ficken. Hektischer als der letzte und definitiv auch festere Stöße, wobei er jedoch jedesmal fast ganz raus und wieder rein stieß.Wenn ihr jetzt glaubt wie vermutlich ich in diesem Moment das ich nun alles am diesen Abend erlebt hatte dann irrt ihr euch, denn das Schicksal hatte an diesem Abend noch eine letzte Gemeinheit im Sinn die ich noch ein paar Tage danach spüren konnte…Es vergingen nun also 1-2 Minuten in denen ich ordentlich durchgevögelt wurde und dadurch nur mehr schlecht als recht schaffte den Schwanz vor mir zu blasen als er beim zruückziehen aus meiner Möse rutschte, jedem von uns vermutlich beim Sex schon mehrfach passiert und normal auch nicht weiter schlimm nur ärgerlich wenn man als Frau kurz vorm Orgasmus ist. Aber gut er versuchte ihn schnell wieder reinzubekommen nur setzte er ihn wie ich schnell merkte am falschen Loch an, ob ausversehen oder mit izmit escort Absicht das weiß ich auch nicht, es kann wohl sowohl als auch gewesen sein. Jedenfalls bekam ich mit dem anderen Schwanz in meinem Mund nicht schnell genug eine Warnung heraus und er stieß mit einem so kräftigen Stoß, wie er mich vorher schon gefickt hatte seinen Schwanz volles Rohr in meinen Arsch. Der plötzliche Schmerz durchfuhr mich und ich hätte vermutlich fast auf den Schwanz in meinem Mund gebissen, aber ich schaffte es noch mit einem lauten “ahh” schreiend meinen Kopf hoch zu reißen und zur Seite zu drehen so das ich den Mann hinter mir sehen konnte.Hatte ich vorher einen jungen muskolösen Mann in meinem Kopf so erblicke ich nun die Realität. Es war alles andere als mein Wunsch Sexual Partner, ein älterer Mann, bestimmt schon um die 60 mit grau weißen Haaren blickte mir entgegen und sagte nur “entschuldige kleine” und setze aber im gleichen Zuge seinen Fick in meinem Hintern fort. Was ich mit einer Mischung aus Stöhner und aua kommentierte. Das war nicht wie ich es mir vorgestellt und hatte und so versuchte ich mit einer Hand an seiner Brust und den Worten “Bitte nicht in das Loch” ihn von weiterem abzuhalten. Doch er sagte nur “Ich bin gleich fertig” und steigerte das Tempo und es passierte was ich bis heute nicht erklären kann. Ich bekamm einen plötzlichen Orgasmus.Ich kann mir nicht wirklich erklären was meinen Körper dazu brachte mit einen Orgasmus auf diesen Arschfick so zu reagieren, vielleicht war es die Erniedrigung die mich anmacht, von so einem Kerl gefickt zu werden und dann auch noch einfach in meinen Hintern, oder vielleicht finde ich anal doch besser als ich dachte, vermutlich war es ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren. Was ich mit Sicherheit sagen kann ist das ich doch froh war das er im selben Moment kam und sich sein Schwanz aus meinem geschundenen Loch zurück zog. Ich sackte auf meinen Knie zusammen und hörte zum Glück den Typ vor mir sagen “Ich glaube das reicht”, er tat mir zwar ein wenig Leid weil ich ihn nicht geschafft hatte fertig zu blasen aber ich war ihn dafür über alles dankbar. Mir wurden ein paar Tücher gereicht mit denen ich mich sauber machen konnte und so endete mein Abenteuer dann auch. Als ich wieder im Hotel angekommen war griff ich mir als erstes meinen Handspiegel um zu schauen ob alles in Ordnung da unten war. Mein Arschloch war zwar rot und stand immer noch etwas auf, aber es war weniger schlimm als ich dachte und ich muss sagen bei den Gedanken an den Arschfick wurde ich seltsamerweise schon wieder so geil das ich es mir doch nochmal selbst besorgt habe.

Ben Esra telefonda seni boaltmam ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan olun

Bir yanıt bırakın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.


*